Abschlussausstellung 2021 – „Unter der Hand“

Der diesjährige Abiturjahrgang des Landeskunstgymnasiums Rheinland-Pfalz präsentiert seine Abschlussausstellung Unter der Hand im Kunstverein Worms.

Die Schüler*innen zeigen Ausschnitte ihrer künstlerischen Entwicklung aus den letzten drei Jahren. Zugleich bildet die Ausstellung als eigenständig organisiertes Event das Ergebnis im Fach Projektmanagement.

Der Titel Unter der Hand beschreibt auf abstrakte Weise den ganzen Prozess der Entstehung eines Werkes und die Gesamtheit aller Gefühle, die wir damit verbinden.

Angefangen mit der Hand als ein Leitsymbol der erschaffenden, handwerklichen Tätigkeit, weiterführend über das intime Gefühl, das dabei zwischen Künstler*in und Werk entsteht, bis hin zu der eigenen, individuellen Beziehung, die der/die Betrachter*in letztendlich mit dem Werk eingeht.

Die Hand ist Ausdruck unserer Anfänge und Wurzeln, bei uns allen hat der künstlerische Prozess mit etwas Unscheinbarem begonnen, einem Griff zum Stift, einem Schwenk über ein Papier oder in manchen Fällen auch einem wilden Chaos von Farben. So steht der Titel Unter der Hand auch für unseren künstlerischen Fortschritt, der von unserer Schule in den letzten Jahren und Monaten stark gefördert wurde. Die Hand bedeutet für uns eine besonders sensible, aber auch behütende Komponente, denn die Abschlussausstellung ist gleichzeitig der Endpunkt in unserer Ausbildung am Landeskunstgymnasium Rheinland-Pfalz, bevor wir aus der Obhut unserer Schule und unserer Lehrer*innen entlassen werden.

In der Ausstellung werden Ausschnitte aus allen Entwicklungsstadien der Schüler*innen gezeigt, so dass ein umfangreiches Spektrum aus Zeichnung, Malerei, Fotografie, Videokunst, Skulptur bis hin zu Performance entsteht.

Mia Wagner beispielsweise präsentiert ihre Installation Umarmungen. Man erkennt eine Glasplatte. Eine jener durchsichtigen Trennschreiben, wie sie uns momentan in so vielen Situationen begegnen, und die uns in dieser Pandemie ein Zusammenkommen ermöglichen sollen. Von der Glasplatte leuchten uns, geisterhaft–grüne, fettige Abdrücke entgegen.  Sind es Hände, Arme, das Gesicht oder ganze Körper, die hier auf der Suche nach Wärme, Geborgenheit und Nähe versucht haben, trotz der Trennscheibe zueinander zu finden?

Von Jennifer Fink ist eine Videoperformance zu sehen. Die Künstlerin beißt in eine Birne und spuckt sie anschließend wieder aus. Gleichzeitig wird die zerkaute Birne in der rechten Bildhälfte wieder zu einer Frucht geformt. Der klassische Vanitas Gedanke des Vergehens und Werdens sowie der Verarbeitungsprozess im Grundsätzlichen werden durch den intensiven künstlerischen Prozess neu interpretiert und in Videobildern umgesetzt.

Auch große abstrakte Acrylmalereien von Jonas Egger und Caro Fischer finden Platz in unserer Ausstellung. Jason Ehresmann beispielsweise zeigt eine Reihe von Aquarellmalereien, welche Eindrücke einer Studienfahrt nach Italien wiedergeben. Druckgrafiken und Zeichnungen in unterschiedlichen Techniken runden unsere Sammlung ab.

Autorin: Hannah Papendieck

„Unter der Hand“ – Abschlussausstellung des Landeskunstgymnasiums Rheinland-Pfalz

Zeitraum: 11.02.2021 – 23.02.2021

Öffnungszeiten: Mo–So 15–18 Uhr
Rosenmontag und Fastnacht geschlossen

Adresse: Kunstverein Worms e.V., Renzstraße 7–9, 67549 Worms

 

Für Rückfragen oder zur Anmeldung einer Führung:

unterderhand@kunstgymnasium-alzey.de

Galerie zur Ausstellung

Eine Auswahl der vielen Werke, die für die Ausstellung im Kunstverein Worms vorgesehen sind, haben wir für dich/für Sie in eine Online-Galerie zusammengestellt. Über den unterstehenden Link kann Sie aufgerufen werden.

Menü