Slide

Die Mappe

Deine Mappe musst du jeweils bis zum 1. Februar eines Jahres mit der Post ans Landeskunstgymnasium geschickt oder dort abgegeben haben. Natürlich darf auch eine Person deines Vertrauens die Abgabe für dich vornehmen. Wenn du eine Mappe geschickt oder abgegeben hast, wirst du von uns automatisch zur Eignungsprüfung eingeladen, unabhängig von der Qualität deiner Arbeiten. Direkt nach der Eignungsprüfung erhältst du deine Mappe zurück und nimmst sie wieder mit nach Hause.

Alle hier beschriebenen Anforderungen und Bedingungen kannst du dir auch als kurze Zusammenfassung in der Pdf-Datei „Informationen zu Mappe und Eignungsprüfung“ über das Platzhalterbild unten herunterladen.

Mappe und Eignungsprüfung

Für die Gestaltung deiner Mappe beachte bitte die folgenden Grundsätze:

Die Mappe soll 7 bis 15 Arbeiten enthalten. Bitte lege möglichst nur Arbeiten hinein, die aus den letzten zwei Jahren stammen, damit wir den aktuellen Stand deiner bildnerischen Entwicklung vor uns sehen.

Die Arbeiten in der Mappe sind maximal DIN A 2 groß und sind auf Papier, Karton oder sonstigen flachen Bildträgern ausgeführt.
Von größeren Bildern, von Werken auf Keilrahmen und von Plastiken machst du bitte aussagekräftige Fotos und legst nur diese Fotografien der Mappe bei!

Zeichnungen und Malereien nach realen Objekten sollen in der Mappe überwiegen!
Bitte reiche keine abgezeichneten oder durchgepausten Fotos oder Comics ein, da diese keinerlei Aussagekraft für dein bildnerisches Können haben.

Alle Arbeiten in deiner Mappe müssen mit vollständigem Namen auf der Rückseite beschriftet sein.
Die Mappe muss mit Namen, Vornamen, Adresse und Telefonnummer beschriftet sein.

Die anderen Bewerbungsschritte

Aufnahmeantrag

Eignungsprüfung

Sind bei dir noch Fragen zur Mappe offen geblieben? Dann schau noch mal in unseren FAQ-Bereich!

Menü